News

Anforderungen an die ölkennzeichnung

Angesichts der unterschiedlichen ökologischen Anforderungen, die an ein Unternehmen und seine Pro-dukte gestellt werden, existiert eine Fülle von Möglichkeiten für die produktbezogene Umweltinformation. Um vor allem kleinen und mittleren Unternehmen eine Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Die Produktkennzeichnung: von Elektro- und Elektronikgeräten nach Soweit diese anderen Gesetze Anforderungen an die Produktsicherheit enthalten, gehen die entsprechenden Vorschriften dieser Gesetze denen des ProdSG vor und verdrängen diese. Derartige Vorschriften finden sich insbesondere in den einzelnen Verordnungen zum ProdSG (ProdSV bzw. noch GSPGV). DIN 51524-2 - 2006-04 - Beuth.de Die Normen wurden vom Arbeitsausschuss NMP 651 "Anforderungen an Schmieröle und sonstige Öle" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des NMP erstellt. Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung ätheri- scher Öle nach

Normalerweise gilt die Anforderung das das zu wählende Motoröl die Vorgabe des Motorradherstellers mindestens erfüllen muss.

Produktkennzeichnung - oekolandbau.de hinsichtlich der Anforderungen an Produkte aus ökologischem Landbau fest. Diese Standards stimmen mit den Regelungen der EG-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau überein, werden regelmäßig geprüft, bestätigt und sollen eine verstärkte Transparenz und Klarheit im Markt der Bio-Lebensmittel ge-währleisten.

Diese Spezifikation der Ölklassen gibt es seit dem 01.01.1996. Hiernach werden Motorenöle nach europäischen Anforderungen definiert. So stehen. die Klassen A1 bis A5 für Pkw-Benzinmotoren; und die Klassen B1 bis B5 für Pkw-Dieselmotoren.

Öl-Lexikon - Getriebeöl Neben den Werksnormen der einschlägigen Kfz- und Zulieferindustrie sind die Richtlinien für Getriebeöle des American Petroleum Institute (API) maßgebend. Die API-Klassifikationen können allerdings nur eine grobe Einteilung liefern, da die Anforderungen an moderne Getriebeöle sehr komplex sind. Hydraulikflüssigkeit – Wikipedia Eine Hydraulikflüssigkeit ist ein Fluid, das zur Übertragung von Energie in Hydrauliksystemen in der Fluidtechnik benötigt wird. Der Gesamtmarkt der Hydrauliköle stellt nach den Motorenölen den zweitgrößten Bereich der Schmiermittel dar. In Deutschland werden jährlich etwa 150.000 t verbraucht, davon etwa 60.000 t bei mobilen Anwendungen.

Hydraulikflüssigkeit – Wikipedia

Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung ätheri- scher Öle nach